Evangelischer
Pfarrverein in Baden e.V.

Studierende Kinder

Studierende Kinder können sich bei Studienbeginn von der studentischen Versicherungspflicht freistellen lassen.

Dies veranlasst man am besten bei der AOK des Studien- oder Wohnortes (oder falls der / die Studierende schon Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung war, bei dieser). Die Freistellung gilt für die gesamte Dauer des Studiums für den Zeitraum, für den Kindergeld bezahlt wird, also maximal bis zum 25. Lebensjahr, mit Übergangsregelungen (zuzüglich Wehr- bzw. Zivildienst). Bei Studienende, Zeitüberschreitung oder Abbruch des Studiums muss sich der/die Studierende selbst weiterversichern. Mit Wegfall der Beihilfeberechtigung kann auch keine weitere Abdeckung der Krankheitskosten über den Pfarrverein erfolgen. In diesem Fall ist eine private Krankenversicherung erforderlich. Im Zweifelsfall sollten Sie auch Ihre Beihilfestelle vorher um Rat fragen.

Auch die Familienfürsorge berät in Fragen einer privaten Krankenversicherung für die Zeit nach dem Studium.